Schweinegrippe

  • Drucken
  • E-Mail

Schweinegrippe

Impfstoff gegen Schweinegrippe – Ein gefährlicher Giftcocktail

Alle deutschen Schweinegrippe-Impfstoffe, einschließlich Pandemrix enthalten Squalen - Squalen steht wissenschaftlich in dringendem Verdacht, Mitursache oder sogar Ursache des “Golf-Kriegs-Syndroms” zu sein.

Auf folgender Internetseite (National Center for Biotechnology Information) bspw. kann man von einer Studie lesen in der man Mäuse mit den gefährlichen Stoffen vollgepumpt hat.

Eine Studie aus dem Jahr 2000, die im American Journal of Pathology veröffentlicht wurde, zeigte, dass eine einzige Injektion des Squalen-Adjuvans in Ratten „chronische, durch Immunreaktionen ausgelöste gelenkspezifische Entzündungen“ auslöste, die als rheumatische Arthritis bekannt sind.

In der Anthrax-Impfung für die Soldaten im Golfkrieg war eben dieses Squalen enthalten. Normalerweise ist Squalen ungefährlich für den Körper, aber wenn es auf unnatürlichem Wege in den Körper gelangt (also bspw. durch Einspritzen), dann kann es sogar tödlich wirken.

Es gibt auch viele deutsche Ärzte die sich sehr kritisch äußern, wie beispielsweise Dr. med. Jürgen Seefeldt. Hier ein offener Brief an die Ärztin Dr. Stöcker vom Paul-Ehrlich-Institut in Langen.

Ich empfehle allen Lesern sich nicht mit einem derartig gefährlichen Giftcocktail impfen zu lassen, nur um gegen ein so harmloses "Grippchen" angeblich geschützt zu sein.